Fliesen 660x330 - Fliesen im Außenbereich – eine optisch ansprechende Alternative

Fliesen im Außenbereich – eine optisch ansprechende Alternative

Die meisten Menschen sind der festen Ansicht, dass Fliesen ins Bad oder die Küche gehören. Selbst Fliesen im Flur oder möglicherweise im Wintergarten sind ebenfalls eine Alternative. Doch auf der Terrasse oder im Allgemeinen im Outdoor-Bereich hat dieser Bodenbelag nichts zu suchen. Dabei stellen Terrassenfliesen durchaus eine optisch ansprechende Alternative zu anderen Bodenbelägen im Außenbereich dar, bspw. zum Holzboden, den Waschbetonplatten oder Naturstein.

Die Terrasse fliesen – welche Fliesen eignen sich?

Im Handel wird heutzutage eine Vielfalt an Pflastersteinen und Terrassenplatten angeboten, dass die Ansicht vertreten wird, dass Fliesen im Außenbereich nicht benötigt werden. Wird einmal vom persönlichen Geschmack abgesehen, so bietet dieser Bodenbelag einige Vorteile: Zum einen haben Fliesen eine geringe Höhe, lassen sich einfach reinigen und ihre Oberfläche ist eben. Daher ist es verständlich, dass immer mehr Hauseigentümer sich dafür entscheiden auf Terrasse und Balkon Fliesen zu verlegen.

Doch ein Problem besteht, wenn es darum geht, im Außenbereich Fliesen zu verlegen: Sie sind die Launen der Natur ausgesetzt. Von Hitze über Kälte, Nässe, Wind und starken Temperaturschwankungen – all es müssen sie aushalten. Aus diesem Grund gilt es bei der Verlegung einige Dinge zu beachten.

Durch die große Auswahl, die im Handel an Outdoor-Fliesen besteht, ist eine individuelle Gestaltung der Terrasse und/oder des Balkons möglich. So sind bspw. die Fliesen in Holzoptik beliebt, vor allem wenn es darum geht, die Vorteile der Fliesen zu nutzen, aber nicht auf die rustikale Holzoptik verzichten zu müssen. Natürlich eignen sich auch Natursteinfliesen oder Fliesen aus Feinsteinzeug. Letzteres ist vor allem rutschfest und frostbeständig.

4 Kriterien für die passende Outdoor-Fliese

Die Abriebgruppe

Grundsätzlich sind alle Fliesen, die porös sind und aus diesem Grund, vor alle über die Rückseite Wasser aufnehmen können, nicht für den Außenbereich geeignet. Dazu zählen bspw. Steingutfliesen. Bestens aufgehoben sind diese Fliesen an Wänden von Bad und Küche. Auch die Fliesen, die nicht die verarbeitungsklasse 3 besser noch 4 entsprechen (Härte, Abriebfestigkeit) scheiden ebenfalls aus.

Wasseraufnahmevermögen

In fünf Gruppen werden die Steinzeug Fliesen unterteilt und dies geschieht abhängig von ihrem Wasseraufnahmevermögen. Frostbeständig sind Fliesen dann, wenn dieses bei höchstens drei Prozent liegt.

Rutschfestigkeit

Wir alle wissen, sobald eine Fliese nass ist, wird sie glatt und rutschig. Damit Stürze vermieden werden können, sollten wie im Badezimmer auch im Außenbereich stets Fliesen verlegt werden, die rutschhemmend oder besser rutschfest sind. Zusätzlich wird die Trittsicherheit erhöht, sofern es sich um ein kleineres Fliesenformat handelt, wodurch mehr Fugen beim Verlegen entstehen.

Material

Für den Außenbereich sind vor allem Spaltfliesen, Fliesen aus Naturstein (Granit) und Steinzeug geeignet. Diese Fliesen enthalten mehr Feldspat und sind sehr feinporig, da sie bei deutlich höheren Temperaturen dicht gebrannt werden. Im Handel werden diese glasiert und unglasiert angeboten. Durch Beimischungen erhalten sie ihre gleichmäßig durchgehende Farbe, während die Farbe bei glasierten Steinzeug durch die Glasur entsteht.

Außenfliesen aus Fein- und Grobkeramik

Die Außenfliesen die aus Feinkeramik bestehen aus besonders fein aufbereiteten Ton. Das Material ist sehr feinporig aufgrund der höheren Brenntemperatur. Aufgrund der Oberflächenstruktur kann das Regenwasser besser ablaufen und durch die geringe Feuchtigkeitsaufnahme sind sie sehr frostresistent. Damit eigenen sie sich sehr gut für den Einsatz im Außenbereich.

Spaltplatten zählen ebenso wie die Klinkerfliesen und Terrakotta-Fliesen zu den Grobkeramiken. Aufgrund dessen dass sie frostsicher und rutschfest sind, eignen sich hervorragend für den Einsatz auf Terrasse und Balkon. Die Oberfläche weist ein unterschiedlich starkes Profil auf. Dadurch erscheint die Fliese rau und bietet zu jeder Zeit festen Halt – selbst bei Nässe.

Die Grobkeramiken zeichnen sich im Vergleich zu den Feinkeramik-Fliesen vor allem durch einen Punkt aus: Sie sind solide. Anders sieht es mit der gestalterischen Vielfalt aus. Aber dennoch kann dank der unterschiedlichen Formate und Verlegetechniken eine individuelle Optik geschaffen werden.

Den Terrassenboden optisch ansprechend umranden

Eine Terrasse mit Fliesen macht optisch etwas her und damit der Belag noch besser zur Geltung kommt, ist es möglich, eine passende Einfassung zu verlegen. Zwar wird der hochwertige Gesamteindruck der Terrasse durch einen Rahmen aus Naturstein unterstrichen, doch ihm fehlt aufgrund der unregelmäßigen Oberfläche der einzelnen Steine eine klare Kante.

Daher sind geschnittene Materialien besonders geeignet, um eine Einfassung zu gestalten. In unterschiedlichen Farbabstufungen sind Borde, Betonpflaster und Randsteine erhältlich. Daher ist es möglich, diese gut auf den Belag abzustimmen, womit letztendlich ein harmonisches Bild mit den Terrassenfliesen entsteht.

Fazit: Feinsteinzeug und Außenfliesen – klassische und elegant

Feinsteinzeug wird durch die glatte und leicht glänzende Oberfläche sehr gradlinig. Für die modernen Möbel aus Polyrattan, Metall oder Kunststoff sind besonders die großformatigen Platten in dunklem Anthrazit oder einem hellen Grau eine hervorragende Grundlage. Sie sind aufgrund der zeitlosen Eleganz der passende Partner bei schlichten Fassaden und eine hervorragende Ergänzung zu Betonböden oder Fliesen im Innenbereich. Ein stimmiges Gesamtbild wird durch eine eher minimalistische Gartengestaltung mit Gräsern und Grünpflanzen geschaffen sowie klaren Strukturen im asiatischen Stil.

Das Material passt sich aufgrund der unterschiedlichen neutralen Grundtöne und der dezenten Maserung den individuellen Vorstellungen an. Außenfliesen und Feinsteinzeug sind robust, witterungsbeständig und pflegeleicht. Daher stellen sie eine Investition dar, die sich langfristig lohnt.

Hier nachlesen ...

Holzzaun 310x165 - Ein Zaun für den Vorgarten ?

Ein Zaun für den Vorgarten ?

Der Vorgarten ist die Visitenkarte des Hauses und der erste Eindruck, den Passanten und Besucher …

Gartentor 310x165 - Gartentore - darauf gilt es zu achten

Gartentore – darauf gilt es zu achten

Es gibt wohl kaum ein Grundstück, egal ob privat oder Firmengelände, das nicht durch einen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.