Haus mit Garten 660x330 - Trend: Wohnung mit Balkon gegen Haus mit Garten

Trend: Wohnung mit Balkon gegen Haus mit Garten

Entgegen vieler Prognosen zu Beginn der Corona-Krise hat der Immobilienmarkt diese doch nahezu unbeschadet überstanden. Vielerorts ist das Preisniveau bei den Mieten und den Kaufimmobilien weiterhin auf dem Höchststand. Aber interessant ist der Fakt, dass die Folgen der Pandemie sogar Auswirkungen darauf haben, wie und wo die Menschen in Zukunft leben wollen.

Es zieht die Menschen aus der Stadt ins Umland

Nicht erst die Corona-Pandemie führte dazu, dass sich die Menschen von der Stadt abwandten und ins Umland zogen, sondern dies war bereits aufgrund der hohen Immobilienpreise der Fall. Die Experten glauben, dass sich eben dieser Trend im und nach dem Lockdown noch einmal verstärken wird. Vielen Menschen könnten dazu veranlasst werden, ihre enge Stadtwohnung zu verlassen und ihrem Wunsch nach mehr Platz und vielleicht einem eigenen Garten ein Haus in der Umgebung zu suchen.

Diejenigen die in der Arbeit aufgrund der Homeoffice-Regelungen mehr Spielraum im Job erhalten hat und nicht jeden Tag ins Büro fahren muss, der wird sicherlich gern einen längeren Anfahrtsweg in Kauf nehmen. Durch diese Konstellation entsteht für den Wohnungsmarkt die große Chance, dass sich der Markt aufgrund der stärker differenzierten Nachfrage entspannt. Allerdings nur unter der Voraussetzung, dass die Bautätigkeit auf einem angemessenen Niveau bleibt – sowohl in den Großstädten als auch im Umland.

Der Trend geht zum hybriden Makler

Start-ups haben das Ziel, mit innovativer Software die Vermittlung von Immobilien zu digitalisieren. Einige verschwinden schnell wieder vom Markt, trotz einer innovativen Software. Doch eines ist dabei sicher: Auch in Zukunft wird es den klassischen Makler geben, aber seine Aufgaben verändern sich gerade. So geht der Trend zum hybriden Makler, der eine ausgeklügelte professionelle Maklersoftware nutzt, mit der die Kompetenz der klassischen Makler verbunden ist.

Eine solche Software zeichnet sich aus durch ihre Vielfältigkeit und Innovation. Nicht nur gestalterische Möglichkeiten werden geboten, um die Webseite zu gestalten, sondern es gibt ebenfalls Hilfe bei der Verwaltung sowie Unterstützung der Maklergeschäfte.

Eine Maklersoftware wie die von immoprofessional ermöglicht es den Maklern, neben der Pflege des eigenen Internetauftritts auch das Ausspielen von Anzeigen der Immobilienanzeigen auf allen gängigen Immobilienportalen. Dies erfolgt mithilfe von Schnittstellen, die einen automatischen Export von vorgefertigten Anzeigen biete. Praktisch ist dabei, dass die Maklersoftware automatisch die Anpassungen in der Formatierung vornimmt, sodass jede Angabe an der richtigen Stelle steht. Mit der Maklersoftware von Immoprofessional erreichen Makler somit potenziell mehr Kunden über eine Vielzahl von Kanälen, und das ohne einen zusätzlichen Aufwand für die Inserierung auf externen Plattformen zu betreiben.

Der Makler hilft beim Tausch von Immobilien

Viele junge Familien suchen ein eigenes Haus, in dem sie viel Platz haben und eventuell einen großen Garten für die Kinder. Doch für viele ist es schwer sich den Traum vom Eigenheim zu erfüllen – trotz der Niedrigzinspolitik der Regierung. Hier hilft ein Immobilientausch. Denn dieser bringt Verkäufer zusammen.

Älteren Menschen fällt es oftmals schwer, im eigenen Haus zu leben. Es gibt viel ungenutzten Platz, da die Kinder bereits vor Jahren ausgezogen sind. Viele der Zimmer werden nicht mehr geputzt, das Treppensteigen fällt immer schwerer und auch die Gartenpflege geht nicht mehr so leicht von der Hand. Aus diesem Grund suchen sich viele ältere Menschen eine altersgerechte Wohnung, zentral gelegen, sodass die Wege zum Einkaufen und zum Arzt kurz sind. Das eigene Haus zu verkaufen, das ist keineswegs schwer, aber eine passende Wohnung finden ist gar nicht so einfach.

Auf der anderen Seite stehen die Familien mit Kindern, die ein eigenes Haus suchen. Sie wünschen sich mehr Platz bzw. mehr Zimmer und am besten noch einen Garten, in dem die Kinder spielen können. Auch sie müssen sich nicht sorgen, dass sie keinen Käufer finden – aber das richtige Haus zu finden, dass ist schwierig und anstrengend.

Das sind die Gründe, warum ältere Menschen sowie die Familien zögern, sich auf den Immobilienmarkt zu begeben. Eine Alternative ist der Immobilientausch, mit dem beide Seiten viele Stress vermeiden.

Mit dem Immobilientausch zum doppelten Glück

Langsam, aber sicher ist die Eigentumswohnung der jungen Familie in der Stadt zu klein und dazu kommt, dass der Garten fehlt. Ein älteres Ehepaar sucht eine barrierefreie Stadtwohnung. Doch beide Parteien möchten erst verkaufen, wenn die neue Immobilie gefunden wurde.

Beide haben die ideale Immobilie für den anderen. Beide Immobilien sind am Markt, aber niemand findet sie. Ein guter Immobilienmakler bringt die beiden Interessenten zusammen. Passen die Tauschimmobilien zu den Vorstellungen beider Parteien und es kann sich auf die Modalitäten geeinigt werden, dann kann der Tausch durchgeführt werden.

Das bedeutet, dass ein solcher Immobilientausch eine Alternative zum Kauf oder Verkauf darstellt und zumindest eine sinnvolle Ergänzung dar. Hinzu kommt, dass es sich in der Theorie beim Immobilientausch um eine kostensparende und komfortable Lösung handelt, aber in der Praxis dann doch schwer umzusetzen ist. Jedoch sollten Interessenten diese Möglichkeit nutzen. Tauschpartner verbessern ihre Chancen auf eine ideale Wohnsituation.

Hier nachlesen ...

Holzzaun 310x165 - Ein Zaun für den Vorgarten ?

Ein Zaun für den Vorgarten ?

Der Vorgarten ist die Visitenkarte des Hauses und der erste Eindruck, den Passanten und Besucher …

Gartentor 310x165 - Gartentore - darauf gilt es zu achten

Gartentore – darauf gilt es zu achten

Es gibt wohl kaum ein Grundstück, egal ob privat oder Firmengelände, das nicht durch einen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.